Wir sind bunt

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18/05/2017
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Bürgerhaus Mahndorf

Kategorien


Eröffnung „Wir sind bunt“ – Aktionswoche

Vom 18. bis 24. Mai veranstalten wir mit vielen Akteuren aus dem Ortsteil eine Aktionswoche unter dem Motto „Wir sind bunt!“. Es wird Aktionen, Vorträge, Treffpunkte Konzerte etc. zu den Themen Zusammenleben, Kennenlernen anderer Kulturen, Begegnung und Bildung von sozialen Netzwerken gehen.
Ein Kooperationsprojekt mit:
– Anatolisches Bildungs-und Beratungszentrum e.V.
– Wilhelm Olbers Oberschule und Grundschule Mahndorf
– Grünes Dorf e.V. und Übergangswohnheim Arbergen
– Stadtteilstiftung Hemelingen
– Haus für eine Freundschaft

Programm
18. Mai, 19:00 Uhr Willkommen!
Begrüßung durch die Ideengeber des Projektes, Jutta Behnke–Ewald und Rahmi Tuncer sowie Grußworten von Frau Silke Harth, Integrationsbeauftragte des Senats und Jörn Hermening, Ortsamtsleiter Hemelingen.

Ausstellungseröffnung: „Entwicklung der Flüchtlingsbewegungen nach 1945 bis Heute“, die Rahmi Tuncer, Anatolisches Bildungs-und Beratungszentrum, zusammengetragen hat.
Musikprogramm:
– Saz-Duo Gamse & Bektas Kapdi
– Akkordeonorchester Bürgerhaus Mahndorf
– Deutsch-türkischer Freundschaftschor (Saz)

19. Mai, ab 15:00 Uhr
Buntes Fest der Begegnungen von alt&jung, gleich&verschieden, groß&klein. Spaß, Spiel, Tanz, Musik, Essen & Trinken, Kennenlernen, Fragen, Antworten, Angebote für Kinder.
Auftritte der
– RAP-Gruppe vom Haus für eine Freundschaft Hemelingen, der
– Bauchtanzgruppe Hemelingen und der
– Schüler-Trommelgruppe der Wilhelm Olbers Schule.

Füllen, Versiegeln und Eingraben der „Hemelinger Zeitkapsel“, die im Rahmen eines Projektes des Frewiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) entstanden ist. Es können noch Beiträge abgegeben werden. Die Kapsel verbleibt für 20 Jahre im Boden und ist schon mit vielen Wünschen, Visionen und Fragen für die Zukunft gefüllt. Z.B. im Rahmen eines Bürgerhaus-Projektes können die Menschen dann später erforschen, welche Wünsche möglicherweise in Erfüllung gegangen sind.

19. Mai, ab 19:00 Uhr
Dokumentarfilmprogramm
Im Anatolischen Bildungs-und Beratungszentrum e.V. in der Bultstr. 1 werden zwei Dokumentarfilme gezeigt: – „Eine etwas andere Kindheit“, in dem minderjährige afghanische Flüchtlinge über ihre Fluchtgründe und ihr Ankommen in Deutschland berichten (in deutscher Sprache) und
– „Der einzige Weg“, in dem Syrer über ihre Fluchtwege, Fluchtgründe und ihr Ankommen in Deutschland erzählen.
Beide Filme dauern ca. 50 Minuten. Anschließend gibt es eine Gesprächsrunde.

Dienstag, 23. Mai, 19:30 Uhr
Treffen aller, die sich ein gemeinsames „Weitergehen“ vorstellen können: Auswertung der „bunten Tage“ und Planung für die Zukunft: Sammeln der ersten Eindrücke, Ideen für die Zukunft entwickeln, überlegen, wer unterstützen könnte, Termine für weitere Treffen finden und Möglichkeiten von Kontaktaufnahme und Veröffentlichungen erörtern, z.B. regelmäßiges, umfassendes Beratungsangebot für Flüchtlinge oder ein Gespräch über die neue Wohnanlage für Flüchtlinge, die in Mahndorf 2018 gebaut werden soll – ein naheliegendes Thema für eine Willkommenskultur in Mahndorf.

Mittwoch, 24. Mai, ab 10 – 12:30 Uhr
Buntes Frühstücksbuffet im Bürgerhaus Mahndorf

Mittwoch, 24. Mai, 15 – 17:00 Uhr
Eltern–Café – Kaffee/Tee & selbstgebackener Kuchen für Eltern und ihre Kinder, aber auch für Menschen ohne Kinder

Eintritt frei