Traum & Wirklichkeit

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18/06/2017
15:30 - 17:30

Veranstaltungsort
Bürgerhaus Hemelingen

Kategorien


24. Kunst im Bürgerhaus Hemelingen / 2. Tofazz-Kunstpreis  – Aktuelle Kunst aus Bremen und umzu – 18. – 21. Juni 2017 „Traum & Wirklichkeit“ im Saal des Bürgerhauses Hemelingen, Godehardstr. 4, 28309 Bremen

Mit einer öffentlichen Ausschreibung hat Kurator Martin Koroscha professionell arbeitende Künstler*innen eingeladen sich mit ihren Arbeiten für eine Ausstellung zum Thema „Traum & Wirklichkeit“ und den „Tofazz-Kunstpreis“ zu bewerben. Der Kunstpreis wird von Matthias Maaß, Besitzer vom Tofazz, dem Bio- und Jazzladen in Hemelingen, bereits zum zweiten Mal gestiftet und ist in diesem Jahr auf 200 € gestiegen und mit einer Einzelausstellung im Tofazz verbunden.

Aus 47 Bewerbungen wählte eine dreiköpfige Jury 20 Positionen für die „24. Kunst im Bürgerhaus Hemelingen“ aus, die vom 18. – 21. Juni 2017 im Saal vom Bürgerhaus Hemelingen, Godehardstr.4, 28309 Bremen zu sehen sein werden.

Die Ausstellungseröffnung mit einer Einführung von Martin Koroscha und der Preisverleihung ist am Sonntag, den 18. Juni 2017 um 15.30 Uhr. Außerdem gibt es wieder einen Stand mit gebrauchten Kunstbüchern und ein Künstler-Café. Als Special wird ein Trickfilm von Ronja Hullmann gezeigt.

Die beteiligten Künstler/innen kommen fast alle aus Bremen und dem weiteren Umland, aber auch aus Hamburg, Braunchweig und Köln. Dem Thema wurde recht unterschiedlich begegnet. So trifft phantastisches, surreales und fiktives zum Beispiel auf die harte Realität der Flüchtenden und deren Träume
Zu meist figurative Malerei gibt es von Silke Agena, Lena Berns, Melissa Chelmis, Gabriele Hellwig, Conny Himme, Kathrin Hoffmann und Christian Plep zu sehen.

Stark vertreten ist auch in diesem Jahr der grafische und digitale Bereich durch Nanja Heid, Ernst Matzke, Tamara Reich, Merten Sievers, Katja Staudacher, Ilona Tessmer und Nataša Vranješ und Fotografie von Ulrich Graf-Nottrodt, Susanne Helmert, Mario Jambor und Dietmar Paetzold. Bildhauerische Positionen zeigen Silke Mohrhoff und Elisabeth Schuller-Käster.