Shakespeare im Park: Maria Stuart

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 08/07/2020
18:30 - 19:15

Veranstaltungsort
Bürgerpark / Melcherswiese

Kategorien


Alle Inszenierungen werden in gekürzter, episch-szenischer, halb erzählt, halb gespielt, präsentiert und dauern ca. 45 Minuten. Es wird auf der Melcherswiese keine Bestuhlung geben, die bremer shakespeare company bittet ihre Besucher/innen bei Bedarf sich selbst eine Sitzgelenheit (Klappstuhl, Sitzdecke, etc.) mitzubringen.

Wegen der Abstandsregel werden nur 80 – max. 100 Zuschauer auf der Melcherswiese zugelassen werden Es gibt keine Abendkasse, alle Tickets können nur im Vorverkauf bei Nordwest Ticket erworben werden: Tel. 0421 – 36 36 36 oder www.nordwest-Ticket.de

Es gibt ein Hygienekonzept vor Ort und ein angepasstes, reduziertes gastronomisches Angebot.

Regie: Petra-Janina Schultz
Bühne/Kostüme: Hanna Zimmermann
Musik/Sounds: Stefan Rapp
Regieassistenz: Martina Lübbing Mit: Ulrike Knospe, Franziska Mencz, Michael Meyer, Markus Seuß

Königin Elisabeth und Maria Stuart sind von ihrem Selbstverständnis her beide dazu prädestiniert, als Königin über England zu herrschen. Ihr Konflikt um die Herrschaft ist gleichzeitig ein Kampf zwischen katholischen und protestantischen Kräften, die um die Vorherrschaft auf der Insel ringen. Ihre Welt ist gleichzeitig eine Bühne und ein Gefängnis, denn die Blicke der Welt lassen keinen ihrer Schritte und Handlungen unbeobachtet. In der Welt der beiden Königinnen Welt gibt es kein privates Leben, keine Trennung zwischen innen und außen. Doch das Beharren auf dem rechtmäßigen Anspruch auf die Rolle der Königin und der Einsatz von Manipulation und Zwang ist für beide die einzige Chance, gegen Feinde und falsche Freunde zu bestehen. Der biographische Punkt, an dem sich Maria Stuart und Elisabeth treffen ist der Wendepunkt: Das Todesurteil gegen Maria ist geschrieben und Elisabeth zögert, es zu unterschreiben – zu weitreichend sind die weltpolitischen Folgen! Doch die Zeit spielt gegen sie beide.