SHAKESPEARE DURCH DIE BLUME

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 16/06/2019
17:00 - 19:00

Veranstaltungsort
Amtsgarten Lilienthal

Kategorien


Idee/Text: Christian Bergmann, Renate Heitmann, Markus Seuß. R: Christian Bergmann, Markus Seuß. Regieassistenz: Julia Redder. B/K: Heike Neugebauer. Mit: Christian Bergmann, Tobias Dürr, Ulrike Knospe, Erika Spalke, Markus Seuß, Andrea zum Felde.

London, Sommer 1595. Die Karriere des aufstrebenden Jung-Autoren William Shakespeare ist ins Stocken geraten. Die Finanzierung seines neuen Stücks über einen depressiven dänischen Prinzen steht auf der Kippe. Und dann überbringt ihm sein Mäzen, Lord Essex, auch noch einen höchst dringenden Schreibauftrag: ein Stück zur Einweihung der neuen Gärten von Queen Elizabeth I. sei gewünscht! Sein Diener Puckenious hat die größte Mühe, dem Genie seines Meisters auf die Sprünge zu helfen. Er lotst eine fahrende Schauspieltruppe rund um den Star und Frauenschwarm Richard Burbage her. Gemeinsam durchforsten sie seine bisherigen Stücke und entdecken erstaunliches poetisches Potential Blumen, Kräuter, Gräser und Wälder.

Da seufzt Romeo unter einem Berg-Ahorn – oder ist es eine Trauerweide? Sycamore-tree oder „sick amor tree“? Liebende besingen die Schönheit der Rose, Pater Lorenzo schwört auf die Kräfte der Natur, denn aus Kräutern destilliert er sowohl Gift als auch Medizin, ein ganzer Wald setzt sich in Bewegung und Birnen und Pflaumen bezeichnen nicht nur leckere Früchte… Als dann noch Elfen, Hexen und Zauberei ins Spiel kommen, hat am Ende dieser Sommernacht Shakespeare nicht nur sein Stück über Pflanzen fertig gebracht, auch seinem Held aus Dänemark winkt eine zweite Chance.

Für „Shakespeare durch die Blume“ wurden Szenen und Lieder aus „Hamlet“, „Romeo und Julia“, „Macbeth“, „Ein Sommernachtstraum“, „Ende gut, alles gut“ uva. behutsam ausgegraben, miteinander gekreuzt, wieder eingepflanzt, gut gedüngt und gegossen. Gewachsen ist ein amüsanter, kurzweiliger Abend über die Mühen und Freuden des Theaterlebens vor und hinter den Kulissen, gespickt mit vielen Zitaten.