ONLINE CONVERSATION WITH AIZDA ARYSTANBEK

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 14/01/2021
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Online

Kategorien


„colonial heritage of the russian empire, decolonialisation and solidarity“:

Heute ist Aizda Arystanbek Gesprächspartnerin von Konstanze Spät. Aizda Arystanbek arbeitet wissenschaftlich zu gender-basierter Gewalt und Nationalismus und an der Dekolonisierung der Wissenschaft: kurzum am Umsturz patriarchaler Strukturen. Sie erklärt „Borat profits from Kazakhstan’s name, we don’t.” Dass die intersektionale Feministin aus Kasachstan nicht zu denjenigen gehört, die die filmischen Borat-Satiren des Sacha Baron Cohen als antipatriarchale Entlarvung der USA goutieren, zeigt: Vor allem geht es hier um das Wie. Wie gegen die Gewalt der Nicht-Repräsentation, der symbolischen Auslöschung angehen? „As a feminist scholar I do want to have my own country, my own ground in the ever-expanding sea of feminist thought.“

Alle Sendungen sind hier zu hören: Tune in!

-> https://www.mixcloud.com/live/kxtanz/