Kleinkunstabend in Pusdorf

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 30/10/2020
20:00 - 23:00

Veranstaltungsort
Kulturhaus Pusdorf

Kategorien


Ein volles Programm liefert der inzwischen 39. Kleinkunstabend im Kulturhaus Pusdorf, moderiert wie immer von Hans-Martin Sänger.

Der Lyrik Brother Gerd Geiser habt sich der komischen Lyrik und Prosa verschrieben. Das Publikum darf sich auf unbekümmerten Nonsens, genialen Blödsinn und spitzfindig komische Texte freuen, eingebettet in eine überzeugende Performance.

Der Folksänger Hucky hat eine der faszinierendsten Bass-Stimmen in der Bremer Szene. Er begleitet sich auf der Gitarre und hat neben einigen Evergreens vorwiegend Lieder amerikanischer Songwriter.

Für ein weiteres musikalisches Highlight sorgt ein selten gehörtes Instrument: die Harfe! Sólveig Thoroddsen Jónsdóttir war schon als Kind von ihr fasziniert und hat sogar ihre Heimat Island verlassen, um sie angemessen studieren zu können. Inzwischen unterrichtet sie dieses Instrument selbst – und spielt es hervorragend. Doch damit nicht genug: Sólveig hat darüber hinaus eine wun­derschöne Stimme, mit denen sie auch das eine oder andere einfühlsame Lied zum Instrument singt.

In der Planung (also noch nicht ganz sicher) ist schließlich noch ein Programmpunkt fürs Auge. Der Akrobat Achim eins wird zwei völlig unterschiedliche Acts auf die Bühne bringen: Zum einen den „lebenden Amboss“, eine Fakir-Nummer, die sehr erkennbar ins Parodistische abdriftet. Zum anderen eine Jonglierdarbietung, präsentiert als kleine Traumsequenz, in der die Wirklichkeit und ihre ernüchternde Schwerkraft mit spielerischer Leichtigkeit überwunden wird.

Freitag, 30. Oktober, 20.00 Uhr, Eintritt 8,00 / 6,00 Euro

Begrenzte Besucher*innenzahl / Anmeldung erforderlich!