KING CHARLES III

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 03/11/2018
19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
bremer shakespeare company

Kategorien


von Mike Bartlett

Übersetzung: Rainer Iwersen. Regie: Stefan Otteni. Bühne: Peter Scior. Kostüme: Heike Neugebauer. Mit: Svea Auerbach, Tobias Dürr, Tim Lee, Peter Lüchinger, Michael Meyer, Erik Roßbander, Theresa Rose, Petra-Janina Schultz, Markus Seuß.

Der frischgekürte Thronfolger King Charles III erhält, kaum ist die Queen beerdigt, Besuch vom Premierminister, der von ihm verlangt, eine Gesetzesvorlage zur Einschränkung der Pressefreiheiz zu unterzeichnen. Charles weigert sich, da er seine monarchische und konstitutionelle Rolle als Beschützer der demokratischen Grundrechte versteht. Damit macht er sich auch innerhalb der Familie keine Freunde: sein Sohn William sieht sich – unter dem Einfluss seiner Ehefrau Kate – auf Grund öffentlicher Beliebtheit und Medienpräsenz eher dazu legitimiert, den Thron zu besteigen, als sein Vater mit seinem traditionellen Selbstverständnis. Katherine intrigiert zusammen mit dem Premierminister, um William auf den Thron zu bringen, der Oppositionsführer paktiert mit dem Premier und Harry will sich wegen einer skandalösen Liebesaffaire völlig von Familie und Adelsstand verabschieden.

Und dann ist da noch der Geist Dianas, dessen Einflüsterungen über Macht und Größe sowohl Charles als auch William erliegen. Als Charles versucht, mit der Hilfe des Militärs, Buckingham Palace, sich selbst und die demokratische Verfassung zu schützen, beschwört er einen Bürgerkrieg herauf. Kann Charles das Steuer noch im letzten Moment herumreißen und Familie, Volk und Parlament für sich gewinnen? Die bremer shakespeare company zeigt als erstes deutsches Theater das britische Erfolgsstück von Mike Bartlett. Das Stück hatte im Almeida Theatre im Londoner Westend im April 2014 seine Uraufführung und spielte auch am Broadway vor ständig ausverkauftem Haus. Mike Bartletts Drama steht inhaltlich und sprachlich in der Tradition eines Shakespeareschen Königsdramas. Es verbindet die familiären und privaten Konflikte eines Monarchen mit politischen Ereignissen, spielt mit dem Glamour der Royals und stellt die Frage nach der Legitimität der Monarchie. Dabei beleuchtet es kritisch die Manipulationen und Intrigen, mit denen demokratisch gewählte Volksvertreter politische Fakten schaffen. Aktuelles und anspruchsvolles Thema und beste Unterhaltung zugleich!

Kartenpreise: 21 €/erm. 13 €; ab 5 Personen 19 €/erm. 11 €.

FOTO: MARIANNE MENKE