JOAN AS POLICE WOMAN

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 08/04/2018
20:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Schlachthof

Kategorien


Ort: Kulturzentrum Schlachthof
Raum: Kesselhalle

präsentiert von Sparkasse in concert, Bremen Zwei & Kulturzentrum Schlachthof

Die Zeiten, in denen sie lediglich einen Ruf als tolle Geigerin hatte, sind lange her. Mit jedem Schritt, den Joan Wasser über die Jahre als Joan As Police Woman unternahm, sammelte sie Anerkennung und Renommee als höchst kreative, betörend vielseitige Singer/Songwriterin. Stilistische Grenzen kennt die Wahl-New Yorkerin nicht. Im Gegenteil: auf der ständigen Suche nach neuen Ausdrucksformen sind ihr viele Mittel recht. Davon zeugt auch das neue Werk „Damned Devotion“. Nach dem mit Soul und Funk getränkten Vorgänger „The Classic“ ist der neue Wurf elektronischer – und mutwillig düsterer. Dafür war die Wahl-New Yorkerin vor allem mit Drummer Parker Kindred in Klausur gegangen. Rhythmus, so sagt sie, ist nach wie vor der Herzschlag ihrer Musik. Rock-, Soul-, auch mal kantige Pop-Spielarten fließen ganz selbstverständlich ein. In den Texten reflektiert sie, was eigenen, teils schmerzhaften Lebenserfahrungen entspringt: Tod, Selbstzweifel, aber auch den Willen zu mutigen Bekenntnissen und zu freier Selbstbestimmung. Der Song „The Silence“, ein Album-Highlight, ist ein flammendes Frauen-Manifest, angereichert mit Samples vom „Women’s March on Washington“ vom Januar 2017. Joan Wasser stammt aus dem US-amerikanischen Nordosten. Sie wuchs bei Adoptiveltern auf, lernte Geige und Klavier und studierte schließlich Musik in Boston, MA. Aus der eng umrissenen Klassik-Welt brach sie schnell aus. Sie wurde Geigerin einer schillernden Indierock-Band und landete schließlich im Umfeld der Künstlerszene von Brooklyn, New York. Zur traumatischen Erfahrung wurde der Verlust ihres Freundes Jeff Buckley. Sie stürzte sich in eine Vielzahl von Projekten und wurde unter anderem Sidefrau von Antony And the Johnstons, Rufus Wainwright, später von Lou Reed, Beck, Damon Albarn. Auch für Woodkid, RZA und Norah Jones hat sie gespielt. Joan As Police Woman rief sie 2002 ins Leben. Der spielerische Projektname geht auf eine US-Krimiserie mit der charismatischen Angie Dickinson zurück. Schnell erweiterte Joan Wasser ihr Potenzial als Vokalistin und als Songschreiberin. Heute ist sie eine der faszinierendsten Song-Persönlichkeiten der New Yorker Szene. Mit ihrer Band kommt sie nun erstmals nach Bremen.

Preise: 
Eintritt: 20,00 €