Ich, Caliban

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 16/01/2021
Ganztägig

Veranstaltungsort
Online

Kategorien


Von Tim Crouch. Ein Solostück nach William Shakespeares »Der Sturm«. Deutsche Erstaufführung.

Übersetzung: Klaus Chatten.

Regie: Petra-Janina Schultz.

Bühne/Kostüme: Rike Schimitschek. Mit: Sofie Alice Miller.

Endlich ist er allein – allein mit sich, seiner Insel, die endlich wieder ihm allein gehört und allein mit seinen Erinnerungen – an seine Mutter, die eine Hexe war und an Prospero, den Zauberer, der ihn versklavt und gepeinigt hat. Einsam wird sein Leben sein, aber er muss sich vor nichts mehr fürchten. Außer vor sich selbst. Denn er ist ein Ungeheuer. Caliban ist aus Shakespeares „Der Sturm“, der Halbwilde, der von Prospero versklavt wird. Als Prospero mit seinen versöhnten Widersachern die einsame Insel, auf der er 16 Jahre gehaust hat, verlässt, bleibt Caliban allein zurück. Diese Fassung ist für das Shakespeare-Festival in Danzig/Polen, das im November 2020 hätte stattfinden sollen, hergestellt. Wegen der Pandemie ist das Festival ins Netz gewandert und zeigt die Festivalbeiträge als Aufzeichnungen.

Abruf unter »LINK«.

Der Abruf ist kostenfrei. Wer mag spendet uns auf folgendes Konto: Sparkasse Bremen / IBAN: DE19 2905 0101 0001 7070 90 / SWIFT-BIC: SBREDE 22