Denkverbote. Mythen, Ethik, Taktik

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 02/03/2019
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Arbeitszimmer thealit

Kategorien


Debate Mit den Debaters Anonymous III

Ort: Arbeitszimmer Thealit Vor dem Steintor 133 – Bremen

Sigmund Freud sprach 1927 von einer bedauerlichen Denkhemmung, die schon in frühestem Alter Kindern, zumal Mädchen – auferlegt würde, intellektuelle Wißbegierde und Kritik im Namen von Religion, Sexualmoral und Loyalitätsforderungen früh unterdrückend: „Denken Sie an den betrübenden Kontrast zwischen der strahlenden Intelligenz eines gesunden Kindes und der Denkschwäche des durchschnittlichen Erwachsenen.“ (Sigmund Freud, Die Zukunft einer Illusion) Heute allerdings behaupten zunehmend Erwachsene, Denkverboten in anderem Sinn ausgeliefert worden zu sein: Beispielsweise nehmen Klagen darüber zu, dass es verboten sei zu denken, dass das Land derzeit an „Überfremdung“ leide, auch „unsere Frauen“ durch „Migranten“ nicht mehr sicher seien, oder die Anzahl von in deutschen Konzentrationslagern ermordeter Menschen doch relativ unbedeutend gewesen sei und ähnliches. In dieser Gegenüberstellung dessen, was „Denken“ bedeuten mag, sind Fragen aufgeworfen, die in vielfacher Form pädagogische und propagandistische Taktiken, Mythenbildungen, Information Warfare betreffen und letztlich grundlegende Fragen nach Freiheit und Wahrheit stellen.

Im Rahmen von: Debatterie! Antagonismen aufführen http://www.thealit.de/lab/debatterie/teil2/