22. Endless Grind

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 07/07/2018
12:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Kulturzentrum Schlachthof

Kategorien


Old School Skateboard Session

Ort: Kulturzentrum Schlachthof
Raum: Außengelände

mit Pool, Street, Hochsprung, Weitsprung Contests, Band live am Pool und Skate Rock DJ’s

22. Endless Grind

Der Endless Grind geht in das 22. Jahr! Und wieder erwarten wir neben der lokalen Szene Skateboardfahrer*innen aus Berlin, Dortmund, Düsseldorf, Köln und vielen anderen Städten, um den Anfängen des Rollbrettfahrens zu frönen. Denn Bezug nimmt diese Veranstaltung auf Anfang der 60er Jahre, als kalifornische Wellenreiter Rollen unter ihre Bretter geschraubt haben, um als Asphaltsurfer die Straßen befahren zu können.

Von 12 bis 21 Uhr finden beim Endless Grind wieder die bewährten vier Contestsstatt: Pool, Street, Weit- und Hochsprung. Zusätzlich wird der Longest (Endless) Grind im Pool prämiert.

Wichtig bei allen Contests ist, dass nur alte Tricks vorgeführt werden. Es kommt also nicht auf den Schwierigkeitsgrad an, sondern auf den Style. Und wer zudem auch noch auf alten Boards fährt, sowie in entsprechenden Klamotten gekleidet ist, kann mit einem Preis rechnen.

Wie der Name „Old School“ schon verrät, können bei der Session tagsüber nur Leute mit ihren Skateboards teilnehmen. Inlinefahrer, BMXer & Co. sind aber herzlich eingeladen zuzugucken – das lohnt sich allemal! Schließlich geht’s auch darum, miteinander rumzuhängen, sich auszutauschen, zu fachsimpeln und zu feiern.

Die Anmeldung findet vor Ort am Veranstaltungstag statt! Die Contests werden moderiert. Dazu legen Skate Rock DJs alte Platten mit Surf-, Punk- und Hardcoresongs auf.

Für die richtige Musik am Pool sorgt das Rabble Rousers Acoustic Duo mit Bill Collins (MDC, Fang, Swaggerts) und Elf (Slime, Die Mimmi’s), die bereits seit 2007 zusammenspielen. In 2008 nahmen sie mit Andy und Ray von VELVETONE, ein Album mit Arbeiterliedern und Protestsongs auf. Titel: New Hard Times. Das Duo spielt Originale und Coversongs mit Einflüssen von Johnny Cash und Woodie Guthrie bis zu den Pogues und The Clash. Nach der Wahl von Donald Trump entschied sich Bill Oakland in Kalifornien zu verlassen und nach Bremen zu ziehen. Hier arbeitet der Musiker unter anderem als Gitarrenlehrer an der “Neue Pop” Musik Schule in Bremen.

https://www.facebook.com/bill.collins.7739

https://www.facebook.com/neuepop/

Veranstalter: 
Kulturzentrum Schlachthof

Preise: 
Keine Startgebühren!