Start Studio Residency @ Arbeitszimmer thealit

++++++++++Please scroll down for English Version+++++++++++

Die Atelierstipendien im Arbeitszimmer von Thealit (St.-Jürgen-Str. 157/159 Bremen) starten jetzt im Teil 2 des Programms

Coapparation

Thealit hat von Sept. 2020 – März 2021 insgesamt 6 Atelierstipendien vergeben plus ein online-Stipendium.

Wir freuen uns auf:

Daria Sazanovich (6. September – 4. Oktober)
XYANA (7. Oktober – 4. November)
Alexandra Tatar (7. November – 5. Dezember)
Konstanze Spät (9. Dezember – 6. Januar)
YeLa An (10. Januar – 7. Februar)
Esther Adam & Katharina Greeven (11. Februar – 11. März)

und online:

Yara Mekawei, als Special Guest mit Sound Art aus Kairo über Bremer Architektur

Näheres findet sich auf der neuen Webseite:

https://www.thealit.de/lab/coapparation/de/teil-2

Hier wird laufend aktualisiert und es gibt zu erkunden, was die Stipendiatinnen mitteilen möchten, an Ergebnissen oder Neuigkeiten oder … Da die Arbeitsstipendien keine Publikation von Ergebnissen verpflichtend vorsehen, wird sich ein individueller Umgang mit einem virtuellen Ort des Ausstellens und des Austauschs ergeben. Zudem kann das große Fenster des Arbeitszimmers (des Ladenraums) genutzt werden oder andere digitale Publikationsformen neben der bereitgestellten Webseite, wie der Instagram Account von thealit. Wir halten Sie auf dem Laufenden …

Daria Sazanovich, die in Bremen wohnt und sich mit der politischen Situation in Belarus beschäftigt, beginnt heute, den Ladenraum als Atelier für ihre Themen „Hexe als politische Figur“ und Frauenproteste zu nutzen.

„Während meines Aufenthalts möchte ich die Natur des weiblichen Protests untersuchen. Dabei konzentriere ich mich auf allgemeine Praktiken und natürlich auf den laufenden revolutionären Prozess in meinem Heimatland Belarus. Ich habe vor, mit Nähen, Malen und Basteln zu experimentieren.“

Daria Sazanovich ist Medienkünstlerin, Aktivistin, Designerin und Illustratorin und arbeitet hauptsächlich zu Themen der sozialen Ungerechtigkeit in Zusammenarbeit mit NGOs, unabhängigen Medien und Menschenrechtsorganisationen aus post-sowjetischen Ländern: https://sheeborshee.com

*COAPPARATION? Kooperation ist zum einen ein Verfahren oder Verhalten, das von Kultur(politik) bis zur Evolution (und andersherum) als maßgeblich angesehen werden kann. Wie ein Antriebsapparat ermöglicht es Fortlauf oder Stopp von Funktionszusammenhängen, deren komplexe Rhythmen und Intervalle wiederum apparativ erscheinen können. In einer Apparition, französisch für ein Erscheinendes, vielleicht? COAPPARATION wäre so auch ein wenig COAPPARITION, denn auf ein gemeinsames Verstehen, Verständigen, Befragen, Zögern und Handeln geht jede Kooperation oder deren Ablehnung zurück.

Hinweis:
Aufgrund der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen ist ein Besuch im Arbeitszimmer nur für jeweils eine Person möglich. Das Tragen eines Mundschutzes und die Beachtung des Sicherheitsabstands sind dabei wichtig. Mögliche Änderungen werden stets auf unserer Website bekannt gegeben.

+++++++++++++English Version+++++++++++++++

Studio Grants in thealit’s workroom (Arbeitszimmer), St.-Jürgen-Straße 157-159, Bremen, are starting today with the second part of

Coapparation

From September 2020 to March 2021 thealit has granted  6 studio residencies plus 1 online grant. (As there had been so many fantastic applications coming in, we couldn’t resist the impulse to augment the number of grants!)

We are looking forward to:

Daria Sazanovich (September 6–October 4)
XYANA (October 7–November 4)
Alexandra Tatar (November  7–December 5)
Konstanze Spät (December 9–January 6)
YeLa An (January 10–February 7)
Esther Adam & Katharina Greeven (February 11–March 11)

and online:

Yara Mekawei, with sound art from Cairo on architecture in Bremen

More information on our new website:

https://www.thealit.de/lab/coapparation/de/teil-2

The website will be updated continuously and you can find out, what the artists are up to, with news or results or else to share … As the thealit studio grants do not necessarily demand a publication of results, different ways of using this virtual space for exhibiting and exchange are to be expected. The large window of the Arbeitszimmer (workroom) can be used too, and besides the website and other digital publication channels like thealit’s Instagram account. We’ll keep you informed …

Daria Sazanovich, living in Bremen and following the political situation in Belarus closely, starts today, using the Arbeitszimmer as a studio for her topics  of
„witch as political figure“ and women’s protests.

„During the residency, I would like to explore the nature of the female protest. Focusing on general practices and of course on the ongoing revolutionary process in my homeland Belarus. I am planning to experiment with sewing, painting and crafting things.“

Daria Sazanovich is a media artist, activist, designer and illustrator. Mainly working on social injustice topics by collaborating with NGOs, independent media and human rights organisations from post-soviet countries. https://sheeborshee.com

*COAPPARATION? Cooperation is a process or behavior that can be regarded as essential for many things, ranging from culture and cultural politics to evolution, and vice-versa. Like an engine, it enables the stop and go of functional relationships, whose complex rhythms and intervals can in turn appear instrumental. In an apparition—another word for manifestation—perhaps? In that case COAPPARATION would be a little bit of COAPPARITION, because each instance of cooperation or each instance of its rejection comes down to common understanding, agreement, inquiry, hesitation, and action.

Note:
Due to the current Corona protective measures, a visit to the space is only possible for one person at a time. Wearing a face mask and observing the safety distance are important. Possible changes will always be announced on our website.

https://www.thealit.de

mit freundlicher Unterstützung des Senators für Kultur Bremen