„Nietzschies Nische“ – Philosophischer Stammtisch ab Januar 2020 im Bürgerhaus Mahndorf

Am Dienstag, den 21.01.2020 trifft sich zum ersten Mal der neugegründete philosophische Stammtisch im Bürgerhaus Mahndorf, der fortan jeden 1. und 3. Dienstag im Monat, ab 19 Uhr im Bürgerhaus-Café stattfinden soll. „Nietzsches Nische“ soll der Treff heißen, wobei es sich dort nicht ausschließlich um Friedrich Nietzsches Denken und Ansichten drehen soll.

„Idee ist des Stammtisches ist, sich über individuelle Perspektiven und Meinungen zu debattieren und gemeinsam mit philosophischen Fragestellungen und Problemen auseinanderzusetzten“, sagt der gerade einmal 20 Jahre alte Gründer Alexander Kaul, der aktuell einen Bundesfreiwilligendienst im Bürgerhaus Mahndorf absolviert. „Dass unterschiedlichste Menschen mit ihren individuellen Erfahrungen, Gedanken und Erlebnissen in einen kollektiven Austausch gehen, passiert viel zu selten. Ich würde mich freuen, wenn der Stammtisch diese Sichtweisen einmal auf den Tisch bringt und in geselliger Runde zusammenführt, damit man sich gegenseitig mit Fragestellungen und Ideen, oder auch Problemen anstecken und begeistern kann“, so Kaul. Der Stammtisch ist offen und freut sich über Zulauf von Menschen, die bereit sind, einmal über den Tellerrand hinweg zu schauen und auch vor „heißen Debatten“ mit unkonventionellen und kontroversen Ideen nicht zurückschrecken. Die Themen werden gemeinsam von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Stammtisches gestaltet und ausgewählt. Jeder ist aufgefordert, aktiv mitzuwirken. Etwaige Vorkenntnisse werden nicht benötigt.

„Ein philosophisches Interesse und eine generelle Freude am Diskutieren reiche völlig aus“, lächelt Kaul. Interessierte können am Dienstag den 21.01.2020 (oder bei Folgeterminen), jeweils ab 19 Uhr im Bürgerhaus-Café, dazustoßen.