Stadtkultur auf der Breminale

Von Donnerstag bis Sonntag gibt es Angebote der Kulturellen Bildung im Stadtkultur-Zelt auf der Wiese hinter der Kunsthalle.

Gesucht – Erfunden: Foto-Geschichten-Rallye

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 4.7.2019, 15 – 17 Uhr

Alter: ab 11 Jahren

Mitbringen: Handy/Kamera und Datenkabel

Wo: Stadtkultur-Zelt

Veranstalter: Medienwerkstatt Schlachthof

Bei einer Entdeckungstour auf dem Breminale-Gelände bringt ihr Esel, Hund, Katze oder Hahn zu einer Reihe von Plätzen, an denen Fotos aufgenommen, Aufgaben oder Rätsel gelöst werden müssen. Ob ihr die Stationen mit einer App oder einem Plan findet ist euch überlassen. Die Ergebnisse werden im Zelt und im Netz gezeigt. Bitte Handy oder Kamera und passendes Datenkabel mitbringen. Die Medienwerkstatt Schlachthof ist der Ort für Leute, die künstlerisch und engagiert digitale Medien nutzen und die Ergebnisse öffentlich präsentieren wollen. Kinder und Jugendliche können hier spielerisch und selbstbestimmt das kreative Gestalten mit neuen Medien lernen. Die Projekte der Medienwerkstatt hinterfragen mit künstlerischen Mitteln und theoretischen Diskursen die Entwicklungen der Mediengesellschaft.

Kurzfilme der Medienwerkstatt vom Kulturladen Huchting zu individuellen WERTEN von Jugendlichen unterschiedlicher Herkunftskulturen und Religionen

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 4.7.2019, 17 – 18 Uhr und Freitag, 5.7.2019, 13 – 14 Uhr
Wo: Stadtkultur-Zelt
Veranstalter: Kulturladen Huchting

Der Kulturladen Huchting ist eine Stadtteilkultureinrichtung im Süden Bremens, die sich mit Angeboten kultureller Bildung in den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Foto, Video, Radio, Mixed Media, Bildende Kunst und Sprachen an alle Alters- und Bevölkerungsgruppen im Stadtteil und darüber hinaus richtet. Der Kulturladen hat sich mit seinen stadtteilbezogenen, interkulturellen, und interreligiöse Projekte, die sich künstlerisch mit den Themen Migration, Integration, Heimat, Flucht und Ankommen, den Vorstellungen über eine gemeinsamen Zukunft und geteilte WERTE auseinandersetzen, auch über die Stadtteil und Landesgrenzen einen Namen gemacht Dazu wurde die Projektreihe „insan…mensch“ entwickelt, in der kulturpädagogisch und künstlerisch mit Menschen vorwiegend aus anderen Herkunftsländern gearbeitet wird.

Neulandastronauten – Film über ein Studien-und Kunstprojekt für Kinder mit der Künstlerin Anja Fußbach. Im Anschluss ein Künstleringespräch
Datum und Uhrzeit: Freitag, 5.7.2019, 15 bis 16:30 Uhr

Wo: Stadtkultur-Zelt
Veranstalter: KulturAmbulanz

„Neulandastronauten“ ist ein integratives Studien- und Kunstprojekt für Kinder mit der Künstlerin Anja Fußbach und ihrem Mitarbeiter*innenteam. Etwa 60 Kinder beteiligen sich an diesem offenen Lernprozess mit Besuchen in der Stadtteilbibliothek Osterholz, welche Studienräume und einen projektbezogenen Handapparat (Buchauswahl) zur Verfügung stellt, mit offenen Workshops im DRK Kinderhaus (Hahnenkamp) und Ferienworkshops für 20 Kinder im Haus im Park, das zu einer großen Werkstatt umfunktioniert wird. Die Kinder werden immer! in ihrer! Wirklichkeit abgeholt und entdecken Zugänge zu künstlerischen, wissenschaftlichen, philosophischen und interkulturellen Fragestellungen, welche in skulpturalen Rauminstallationen, Figuren, Geschichten, selbsterdachten Szenen, Filmen und Performances ihren Ausdruck finden. „Neulandastronauten“ ist eine Wortschöpfung der Künstlerin und zugleich das erste Ergebnis ihrer künstlerischen Zusammenarbeit mit dem Haus im Park der KulturAmbulanz. „Neulandastronauten“, das Wort bezieht sich auf „Novalis“, den romantischen Dichter, den „Neulandentdecker“. Seine Anschauung vom Menschen, die sich gegen die Normierung menschlicher Sinne im Humanismus und gegen die Verkleinerung der Welt zum bloßen Zahlenspiel der Aufklärung des 18. Jahrhunderts wendete, wurde im ersten gemeinsamen Jahresprojekt „Lebendig! Ein Projekt über das Romantische“ ausprobiert und bildet seitdem eine Grundlage für die Zusammenarbeit im Rahmen der Auseinandersetzung in den Jahresthemenprojekten der KulturAmbulanz, wie in „(M)ein Körper“, „Leidenschaft“, „Berühren“, „Vertrauen“ und – in diesem Jahr – „Einsamkeit“.
Die KulturAmbulanz ist eine Einrichtung der Gesundheit Nord, hat ihren Sitz im Park des Klinikum Bremen Ost und thematisiert den Zusammenhang von „Gesundheit, Bildung und Kultur“. Neben einem vielfältigen stadtkulturellen Angebot und spezifischen Fragestellungen hat die KulturAmbulanz auch ein vielseitiges Angebot kultureller Bildungsansätze für nahezu alle Altersstufen entwickelt. Die Neulandastronauten richten sich an Kinder von 6-14 Jahre.

Konzert der BIGBAND des Kulturladen Huchting. Zu erfahren ist dabei auch, was Bandproben mit kultureller Bildung zu tun haben
Datum und Uhrzeit: Freitag, 5.7.2019, 17 – 18 Uhr
Wo: Stadtkultur-Zelt
Veranstalter: Kulturladen Huchting

Auf der grünen Wiese hinter der Kunsthalle steht das rote WERTEmobil und der Pavillon vom Kulturladen Huchting, immer auf der Suche nach Ideen, Wünschen und WERTEn des Zusammenlebens in Vielfalt. Nachdem im Pavillon ermittelt und ausgetauscht wurde, was den Besucher*innen am wichtigsten ist, werden im Wohnwagen improvisierte Geschichten mit Gitarrenbegleitung darüber zu hören sein.

Tanzworkshop young artists mit Augusto Jaramillo Pineda
Datum und Uhrzeit: Samstag, 6.7.2019, 12 Uhr
Wo: Luftschloss
Veranstalter: young artists
young artists ist ein 2003 von steptext dance project gegründetes Label, das jungen Tanz- und Theaterbegeisterten ermöglicht, ihre Talente zu entdecken und zu erproben.

catwalkARTanz: Die young artists tanzen über das Breminale-Gelände vom Luftschloss zum Stadtkultur- Zelt
Datum und Uhrzeit: Samstag, 6.7.2019, 13 Uhr
Wo: auf dem Breminale Gelände
Veranstalter: young artists

TanzProduktion ‚IKARUS-Flying High‘
Datum und Uhrzeit: Samstag, 6.7.2019, ab 13:30 Uhr
Wo: Stadtkultur-Zelt
Veranstalter: young artists

GESCHMACKSSACHE – Impulsworkshop

Wähle aus den Zutaten! Mixe dir deine eigene Salatsoße! Tausch Dich aus über Kulturelle Bildung. …und wem schmeckt am Ende das Ergebnis?
Datum und Uhrzeit: Samstag, 6.7.2019, 15:30 – 16:30 Uhr

Wo: Stadtkultur-Zelt

Veranstalter: QUARTIER gGmbH
Beim gemeinsamen Experimentieren, Probieren und Reflektieren entstehen im workshop Geschmackssache neue Perspektiven und Einblicke auf den eigenen Kreationsprozess und den Begriff der Kulturellen Bildung. Neben den sinnlichen und aktiven Umgang mit Ölen, Gewürzen und anderen Zutaten und den Vorgang des Kreierens und Probierens wird gemeinsam der Begriff Kulturelle Bildung untersucht. Idee und Konzept: Döge/Kallenbach

Texte aus der Reihe MiniLit – Kurzlesungen mit Corinna Gerhards & Gianna Lange

Datum und Uhrzeit: Samstag, 6.7.2019, 17 – 18 Uhr

Wo: Stadtkultur-Zelt

Veranstalter: Literaturkontor

Die MiniLit präsentiert seit 2014 – im Westentaschenformat – literarische Texte von jungen Autor*innen aus den Seminaren, Workshops, Schreibwerkstätten und weiteren Projekten des Bremer Literaturkontors. Mit dieser Publikationsreihe bietet das Kontor der jungen Bremer Schreibszene ein Forum, eigene Texte (nach gemeinsamer intensiver Überarbeitung) einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Neben sechs Heften mit jeweils zwei Erzählungen sind bisher drei Werkstatthefte (mit mehreren Autor*innen und Texten) und ein MiniLit Spezial erschienen. Die elfte Ausgabe ist bereits in Arbeit und wird voraussichtlich im Sommer erscheinen. Informationen zu den Autorinnen Corinna Gerhards (*1977) Gelernte Tischlerin, später Studium der Germanistik und Kulturwissenschaften. Hat zahlreiche Texte in Anthologien und Zeitschriften veröffentlicht, zudem ist 2011 ihr philosophisches Kinderbuch Mondläufer erschienen. Ebenfalls 2011 erhielt sie das Bremer Autorenstipendium und 2013/14 den Lehrauftrag für Kreatives Schreiben an der Universität Bremen. Heute arbeitet sie als freie Schriftstellerin, ausgebildete Drehbuchautorin, Jugendbuch-Gutachterin, Journalistin und Dozentin für Kreatives Schreiben. Gianna Lange, 1988 in Bremen geboren. Sie absolvierte den internationalen Studiengang Fachjournalistik an der Hochschule Bremen und verbrachte im Zuge dessen ein Semester an der University of Greenwich in London. Kürzlich schloss sie den
Masterstudiengang Transnationale Literaturwissenschaft an der Universität Bremen ab. Hier traf sie auch die vier weiteren Gründungsmitglieder des Kollektivs gabrieleschreibtgedichte – gemeinsam waren sie u.a. bei Zwiesprache Lyrik und der globale° zu Gast. Als Autorin des Onlinemagazins BOM13 war sie an diversen Lesungen beteiligt. Für ihr Romanprojekt „Elise“ wurde sie 2015 mit dem Bremer Autorenstipendium ausgezeichnet, 2016 erhielt sie das vom Literaturkontor vergebene Stipendium für die Bremer Prosawerkstatt bei Michael Wildenhain.

Tanzworkshop young artists mit Augusto Jaramillo Pineda: Mode, Fashion, Fun, Strike A Pose! Zum einem aktuellen Pop Song werden wir eine Choreographie zusammen tanzen.
Datum und Uhrzeit: Sonntag, 7.7.2019, ab 13 Uhr
Wo: Tanzboden der Bremen 2 Bühne
Veranstalter: young artists / Stadtkultur Bremen

Schreibworkshop mit Corinna Gerhards – für Kinder & Jugendliche ab 10 Jahren
Datum und Uhrzeit: Sonntag, 7.7.2019, ab 15:30 Uhr
Wo: Stadtkultur-Zelt
Veranstalter: Literaturkontor
Das Bremer Literaturkontor ist seit über 35 Jahren Anlaufstelle für die Bremer Literaturszene. Es unterstützt angehende und etablierte Bremer Autor*innen beratend,
organisatorisch und finanziell bei ihrer Arbeit. Es initiiert und fördert Buch- Premieren, literarische Projekte und Lesungen aller Art und bietet mehrmals im Jahr Seminare, Workshops und Schreibwerkstätten für Jung & Alt an. Das Literaturkontor kooperiert seit vielen Jahren im Rahmen diverser Veranstaltungen und Projekte mit Literatur- und Kultureinrichtungen in Bremen sowie mit überregionalen Partnern.