MITMACHEN BEI DEN FEUERSPUREN 2019!

Die Vorbereitungen zum internationalen Erzählfestival Feuerspuren (2.+3.11.2019) beginnen jetzt mit Seminaren, Werkstätten und Veranstaltungen. 

Ausgehend von unserem Erzählort Lindenhofstraße lautet das diesjährige Thema: „Um die Ecke“.  Mögliche Erzählstoffe sind biographische Geschichten, traditionelle Erzählungen, realistische Fiktionen aus dem Stadtteil und 1001 andere Idee rund um das Thema.
Die Teilnahme an allen Kursen und Workshops ist kostenfrei, bei TeilnehmerInnenbegrenzung ist eine Anmeldung erforderlich (siehe Kursbeschreibung). Herzlich willkommen beim Mitmachen! 

Weitere Informationen – sofern nicht anders gekennzeichnet – unter: 0421-9899700 

Das Erzählfestival Feuerspuren ist eine Veranstaltung von Kultur Vor Ort und dem Bürgerhaus Oslebshausen und wird gefördert durch den Senator für Kultur, Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen, das Amt für soziale Dienste und dem Einzelhandel auf der Lindenhofstraße Gröpelingen.


Kurse für neue und erfahrene ErzählerInnen 
Kick- Off: Feuerspuren 2019 Herzliche Einladung an Erzähltalente aus aller Welt.
Alle, die Lust am Fabulieren und den Kopf voller Geschichten haben, sind zum Kick-Off eingeladen mit Ideen für die Geschichten, die im November erzählt werden wollen. Beim Kick-Off am Montag, den 19. August 2019 um 19 Uhr im Torhaus Nord werden alle Zutaten für die Feuerspuren 2019 gesammelt.
Termin: Mo.19.8.2019, 19 Uhr, Torhaus Nord

Ein Quartier im Erzählfieber I
Grundlagenkurs für alle neuen Erzähltalente
Der Workshop dient allen, die sich als ErzählerInnen ausprobieren wollen, zur Vorbereitung für den Auftritt bei den Feuerspuren 2019. Es werden Grundkenntnisse im freien Erzählen vermittelt. Gut geeignet für Pädagoginnen, die die erlernten Techniken im Schulunterricht oder in der KiTa anwenden möchten.
Termine: Jeweils montags 19 bis 20:30 Uhr
9.9./16.9/23.9./30.9./21.10./28.10.2019, Torhaus Nord
Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße
Kooperation: Bremer Volkshochschule West (VA-Nr.:16-516-W)
Leitung: Julia Klein
Anmeldung VHS West: 0421-361-12345

Ein Quartier im Erzählfieber II 
Workshop für Fortgeschrittene
ErzählerInnen, die schon in den vergangenen Jahren miterzählt haben, bereiten sich gemeinsam für den Auftritt bei den Feuerspuren 2019 vor. Geübt werden das freie mündliche Erzählen, der Einsatz von Mimik und Gestik und die Verwendung von mehreren Sprachen.
Termine: Jeweils mittwochs 19 bis 20:30 Uhr im Torhaus Nord
11.9/25.9./2.10./16.10./23.10./30.10.2019
Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße
Kooperation: Bremer Volkshochschule West (VA-Nr.:16-517-W)
Leitung: Julia Klein
Anmeldung VHS West: 0421-361-12345 

Kamishibai
Atelierkurs zur Produktion von Bildvorlagen
Ziel des Kurses ist die Bearbeitung neuer Kamishibai-Geschichten für das Erzählen mit Bildern auf der Straße. Der Kurs umfasst eine Einführung in die besondere Erzähltechnik, die Analyse der mitgebrachten Geschichten, einen Ateliertag zur Gestaltung der Erzählvorlagen die Teilnahme an einen erzählerischen Übungsabend und einen Auftritt bei den Feuerspuren.
Termine:
Einführungsabend: Di.24.9.2019,19 Uhr Kinderatelier im Atelierhaus Roter Hahn
Ateliertag: Sa.28.9.2019, 10 bis 18 Uhr Kinderatelier im Atelierhaus Roter Hahn
Übungsabend: Do.24.10.2019, 18 bis 20 Uhr, Torhaus Nord
Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße
Leitung: Sirma Kekec
Anmeldung bis zum 20.9.2019 erforderlich unter: 0421-9899700

Geschichten um die Ecke
Einführung ins freie Improvisieren Der Workshop richtet sich an alle, die Lust haben Stehgreifgeschichten zu erfinden. Nach einer Einführung in einfache Erzählstrukturen lernen die TeilnehmerInnen aus dem Nichts spannende kleine Geschichten zu improvisieren.
Termine:
Fr. 25.10.2019, 16 bis 20 Uhr, Torhaus Nord
Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße
Leitung: Julia Klein
Anmeldung bis zum 21.10.2019 erforderlich unter: 0421-9899700

Werkstatt Storytelling Projekt Europa Zentral
donnerstags 10 bis 12 Uhr, Mosaiktreff am Liegnitzplatz

Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Familien 
Lichterwerkstatt im Mobilen Atelier
Für Kinder ab 6 Jahren
Das Mobile Atelier wird an vier Standorten in der Stadtbibliothek West, im Mosaik am Liegnitzplatz, im Kunstkiosk und im Bewohnertreff Rostocker Straße in den Herbstferien Laternenwerkstätten durchführen. Die Kinder bauen Lichtobjekte, mit denen sie das Festival zum Leuchten bringen.

Termine werden nach den Sommerferien bekannt gegeben 

Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße
Mobiles Atelier – Teams: Aurea von Frankenberg, Inga ThiartTaini Kerscher, Meera Wunderlich, Bárbara de Lira Rocha, Manuela Priebe, Valesca Fix, Aline Beninde, Johannes Kiefer, Miriam Meins

Zaungäste
Für Familien aus der Nachbarschaft
In diesem Workshop bauen Kinder gemeinsam mit Erwachsenen aus unterschiedlichen Materialien Lichtobjekte. Diese werden auf der Lindenhofstraße am Sonntag, den 3. November bei dem internationalen Erzählfestival Feuerspuren präsentiert.
Termine: Mo. 14.10-Fr.18.10.2019, 14.30 bis 17 Uhr, Kunstkiosk
Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße 
Gefördert durch: Wohnen in Nachbarschaften (WiN) und das Amt für soziale Dienste. Die Räume werden von Vonovia zur Verfügung gestellt 

Schatten im Kinderatelier
Herbstferienprogramm für Kinder ab 6 Jahren
In diesem Workshop werden gemeinsam Lichtkostüme für die Feuerspuren entwickelt.
Termine folgen in Kürze
Kinder- und Jugendatelier Roter Hahn
Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße

Die kleinen Feuerdrachen – Theater- und Tanzprojekt für Kinder
Unter der Anleitung von Dani uns Beza werden die Kinder zwischen 6 – 11 Jahren eine Tanz- und Theaterinszenierung zum diesjährigen Thema von den Feuerspuren kreieren.
Termin: dienstags von 16 – 18 Uhr im Bürgerhaus Oslebshausen (Das Projekt findet bereits statt, aber Kinder können gerne jederzeit einsteigen)
Leitung: Anne Kauhannen, Arton Veliu
Weitere Informationen: www.my-moves.orginfo@my-moves.org, 0176-32824358 

 

Geschichten und Fähren bewegen – Tanztheater- und Erzählwerkstatt
Beim Projekt Geschichten und Fähren bewegen ist der Name Programm – es werden Geschichten erzählt und diese in Tanztheater und Filmsequenzen umgewandelt und mit der Fähre „um die Ecke“ nach Woltermershausen gefahren, um dort anderen Jugendlichen zu begegnen. Aus all diesen Ereignissen entsteht eine Inszenierung für die Feuerspuren. Das Projekt ist gerichtet an Jugendliche zwischen 15 – 18 Jahren.
Termin: ab dem 27.06.2019 donnerstags von 16 – 18 Uhr im Bürgerhaus Oslebshausen (ausgenommen in den Sommerferien)
Leitung: Anne Kauhannen, Arton Veliu
Weitere Informationen: www.my-moves.orginfo@my-moves.org, 0176-32824358
 

Angebote für PädagogInnen und MultiplikatorInnen 
Die Feuerspuren leben von der Beteiligung möglichst vieler Akteure. Wer Interesse hat sich mit einer Gruppe von Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen an den Feuerspuren 2019 zu beteiligen, wende sich bitte zur Projektplanung ab sofort an: info@kultur-vor-ort.com

Anleitung zum Bau von Großlaternen
Für Kita und Schule
Inhalt des Nachmittags ist das Erlernen von verschiedenen Techniken des Großlaternenbaus.
Umsetzbar mit Gruppen allen Alters: einfach, kostengünstig und eindrucksvoll. Termine: Di. 17.9.2019 14 bis 17 Uhr, Bürgerhaus Oslebshausen
Auftritt: So. 3.11.2019 auf dem Festival in der Lindenhofstraße
Leitung: Dominika Pioskowik, Astrid Schalla
Anmeldung bis zum 9.9.2019 erforderlich unter: 0421-9899700

NACHWUCHSFÖRDERUNG FÜR ERZÄHLTALENTE

Nachwuchsförderung mit “Feuerspuren experimentell” 

Einladung zur Erprobung eines zeitgenössischen Erzählformates passend zum Thema der Feuerspuren 2019 und zu Gröpelingen 
Mit der Unterstützung der VEE-Nachwuchsförderung laden wir Nachwuchskünstler*innen ein, passend zum Thema der Feuerspuren 2019 ein Erzählformat zu erdenken und im Rahmen der Feuerspuren 2019 zu erproben. 
Begleitet wird das Experiment im Vorfeld durch Gespräche mit der künstlerischen Leiterin des Festivals Julia Klein und während der Durchführung von einer Kollegin oder einem Kollegen aus Gröpelingen. Es besteht die Möglichkeit zum Austausch mit Kolleg*innen und Kollegen.   

Die Auswahl
Ausgewählt wird von einer dreiköpfigen Jury bestehend aus einem professionellen Erzähler/Erzählerin, einem Gröpelinger/Gröpelingerin, einem Kursteilnehmer/Kursteilnehmerin aus den Erzählkursen 

Die Bewerbungsvoraussetzung
(in Anlehnung an das Gute Stubenkükenkonzept von Gabi Altenbach und Ines Honsel):
1. Die / der Bewerber*in darf sich erst seit max. 3 Jahren dem professionellen Erzählen widmen.
2. Es gibt keine Altersbeschränkung. 

Die Bewerbungsformalien sind wie folgt
Werden die Bewerbungsformalien nicht eingehalten wird die Bewerbung nicht beachtet.
1. Einsendung eines Konzeptes für das beabsichtigte Experiment. Erzähl uns von Deiner Idee schriftlich oder auch mündlich in einem Video. Weder Text noch Video müssen „perfekt“ sein. Es kann mit dem Smartphone, Tablet oder der Computerkamera aufgenommen werden. Wichtig ist, dass man versteht was Du vorhast, welche Mittel verwendet werden sollen, und was das Experiment mit dem Thema und mit Gröpelingen zu tun hat. Formuliere Dein Vorhaben und was Du erproben willst!
2. Einen Lebenslauf entweder tabellarisch oder als Kurztext (max. 1 Seite) inkl. Kontaktdaten.
3. Formlose Zusicherung, dass man vom 2.-3. November 2019 nach Bremen kommen kann. 

Die Bewerbung erfolgt ausschließlich online an
klein@kultur-vor-ort.com
Video bitte nur per WeTransfer Link senden! (https://wetransfer.com)
Einsendeschluss: 15. Juli 2019
Juryentscheidung: August 2019