bremer shakespeare company gewinnt zum 3. Mal den Monica-Bleibtreu-Preis

Am gestrigen Abend, den 25. Juni, hat die bremer shakespeare company zum 3. Mal den Monica Bleibtreu-Preis der Privattheatertage gewonnen. Sie erhielt den Preis der Kategorie „Modernes Drama“ für ihre Inszenierung „King Charles III“. Im Januar 2017 hatte die bremer shakespeare company das Drama von Mike Bartlett in der Regie von Stefan Otteni zur deutschen Erstaufführung gebracht. Zuvor hatte die bsc den Monica-Bleibtreu-Preis in den Jahren 2012 und 2013 in der Kategorie „Klassisches Drama“ für ihre Inszenierungen von „Ein Sommernachtstraum“, bzw. „Richard III“ erhalten.

Mit „King Charles III“ hat die bremer shakespeare company die Jury der Privattheatertage erstmals auch mit einem Stück überzeugt, das kein originärer Shakespeare-Text ist. Das moderne Drama um den britischen Thronfolger, den heutigen „Prince of Wales“ lehnt sich inhaltlich und sprachlich an die Shakespeare’schen Königsdramen an.

Am 16. August eröffnet die bremer shakespeare company mit „King Charles III“ im Bürgerpark ihren 22. Theatersommer.

Fotos: Robin Lösch – medienpublikation.de